Sonntag, 29. Juni 2014

Rezension zu Traue niemals einen Vampir

Heute stelle ich euch zur AAVAA Blogtour das Buch " Traue niemals einen Vampir " von Diana Scott vor.
 

Traue niemals einen Vampir

Diana Scott

Erschienen im AAVAA Verlag
 


Die Autorin
Geboren und aufgewachsen in Süddeutschland. Dort geht sie auch zur Schule, und absolviert eine kaufmännische Ausbildung. Sie ist schon damals von den Geschöpfen der Nacht fasziniert: Vampire. Eines der ersten Bücher, das sie liest, ist „Dracula“ von Bram Stoker. Sie liebt Bücher, doch zwischenzeitlich macht es ihr noch mehr Freude, selbst zu schreiben – natürlich Vampirgeschichten. Knisternde Erotik, aber auch eine wohldosierte Prise Humor, dürfen dabei nicht fehlen.
Inzwischen gibt es mehrere Veröffentlichungen der Autorin. Auf der Website des „Vampir-Clubs“ ist ihre Geschichte „Blut ist Leben“ zu lesen, und im Jahre 2010 erschienen ihre Kurzgeschichten „Tödliche Träume“ und „Geisterbahn“ in zwei Anthologien.
„Traue niemals einem Vampir“, ist ihr erstes Buch, das im AAVAA Verlag veröffentlicht wird.
Seit Juli 2009, lebt Diana Scott mit ihrer Familie in Berlin.
( Quelle Verlagsseite )
Der Klappentext
Als Kimberly und Angela den überaus attraktiven Brüdern Nicolas und Vasco Santos begegnen, ist plötzlich nichts mehr so, wie es einmal war. Denn die beiden Männer mit den unglaublichen Augen sind Vampire – schön und gefährlich zugleich. Und sie haben ihre ganz eigenen Pläne mit den beiden Freundinnen…während Angela den Verführungskünsten von Vasco nicht lange widerstehen kann, kämpft Kimberly einen nahezu aussichtslosen Kampf gegen Nicolas Santos. Der mächtige Vampir ist fest davon überzeugt, dass die hübsche Frau Teil einer bedeutenden Prophezeiung ist, die seine Zukunft – und die aller Vampire, entscheidend beeinflussen wird. Als schließlich auch der geheimnisvolle Jaques um ihre Gunst buhlt, muss Kimberly erkennen, dass sie weitaus mehr zu verlieren hat, als ihr menschliches Leben …
Meine Meinung
Kimberly und Angela haben eine Immobilienfirma und sind total begeistert als sie endlich einen Käufer für das riesige Herrenhaus finden. Was sie jedoch nicht ahnen, der zukünftige Besitzer hat ganz andere Pläne mit den Beiden. Die Brüder Nicolas und Vasco sind natürlich wie alle Vampire. Sexy und unwiderstehlich. Vasco ist sofort begeistert von Angela und sie von ihm. Er ist stehts freundlich und zwingt niemanden zu etwas. Nicolas dagegen ist ganz anders. Er weiß was er will und nimmt es sich - egal wer darunter leidet. Denn nur Kimberly ist im Stande ihm das zu geben was er braucht. Seine Art hat mich manchmal echt geschockt, doch ich konnte ihn auch verstehen.
Ich war von der ersten Zeile gefesselt von diesem Roman. Hier kommt die Autorin Diana Scott sofort zum Punkt und doch wird alles gut und flüssig erzählt. Die Geschichte ist spannend, sexy und manchmal auch etwas erschreckend.
Mein Fazit
Ein gelungener Roman über Vampire, Sex und Gefühle. Ein muss für jeden Fan solcher Bücher. Von mir bekommt " Traue niemals einen Vampir " volle 5 von 5 Bäume.
 


Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch toll. Ist zwar schon eine Weile her, das ich es gelesen habe, ist mir aber positiv im Gedächtnis geblieben.

    AntwortenLöschen
  2. Interessante Geschichte und der Verlag hat echt etwas zu bieten.
    Danke für das Vorstellen.

    LG..Karin.

    AntwortenLöschen