Donnerstag, 11. September 2014

Rezension zu Addicted to you - Bedingungslos

Addicted to you - Bedingungslos

M. Leighton

Erschienen im Heyne Verlag

Der Klappentext
Olivia Townsends reiche Cousine Marissa hat alles, was man sich nur wünschen kann – sie hat ihren Traumjob gefunden, der sie erfüllt, führt ein Leben voll Glanz und Glamour und ist überall beliebt. Zumindest bei allen, deren Freundschaft für Geld zu kaufen ist. Doch eines Tages gerät Marissas heile Welt durch eine Verwechslung aus den Fugen und sie landet schließlich in den Armen des heißesten, aber auch gefährlichsten Mannes, der ihr je begegnet ist. Er ist für Marissa ein Buch mit sieben Siegeln; gleichzeitig fühlt sie sich magisch von ihm angezogen und kann ihm einfach nicht widerstehen: Der leidenschaftliche Rausch macht sie blind, und sie kann nicht entkommen – vielleicht nicht einmal überleben ...
Meine Meinung
Endlich ist der dritte und letzte teil dieser tollen Reihe draußen und ich kann nur sagen - wow! Wie auch schon die anderen beiden Teile ist dieser einfach gelungen. Es geht in Addicted to you - Bedingungslos um Olivias Cousine Marissa und Cash´s Bruder Nash. Beide lernt man in Teil 2 schon etwas kennen, aber hier geht die Autorin M. Leighton genauer auf die Charaktere ein. Marissa mochte ich in Band 2 überhaupt nicht. Sie ist egoistisch und geht über Leichen, doch ein Ereignis ändert alles in ihrem Leben und sie beginnt sich zu fragen ob sie jemals ihre Fehler wieder gut machen kann. Die einzige die an sie glaubt ist ausgerechnet Olivia. Die Person, der sie so weh getan hat. Aber sie gibt nicht auf und stellt sich ihrem alten Leben um ein neues anzufangen. Sogar den Gefühlen zu Nash stellt sie sich und kämpft um ihn. Mir hat besonders gefallen, wie Marissa sich allem und jedem stellt. Sie lernt ihre wahren Freunde schätzen und so mochte ich sie mit jeder Seite, die ich gelesen haben, mehr. Auch Nash, der geheimnisvoll und doch so vorhersehbar ist, mochte ich immer mehr. Er wird so echt beschrieben und man fühlt seine Wut und auch seine Verzweiflung mit. Auch er muss sich seinen Dämonen stellen und lernt dabei Gefühle kennen, die er schon längst vergessen hatte. Die Geschichte hat so viel Tiefe und es bleiben keine Fragen offen. Auch die erotischen Szenen sind einfach gut beschrieben und sie kommen nicht zu kurz. Den Schreibstil der Autorin mochte ich von der ersten Seite von Band 1 an und man kommt gut in die einzelnen Bände der Geschichte wieder rein.
Mein Fazit
Eine gelungene Trilogie, die ich jedem nur empfehlen kann. Wer Spannung, Liebe und Gefühle in Büchern liebt muss diese Reihe einfach lesen. Von mir volle 5 von 5 Bäume.
 


Kommentare:

  1. Hach ja, mir haben die ersten beiden Teile schon sehr gefallen, allerdings war ich mir unsicher, was ich von dem Perspektivenwechsel halten soll. Marissa fand ich auch... naja, gewöhnungsbedürftig. Und die 180° Wende, die sie am Ende von Teil 2 gemacht hat, fand ich ziemlich unglaubwürdig. Umso gespannter bin ich, ob die Autorin mich hier überzeugen kann :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen :-)
    Ich muss sagen dieser dritte Teil klingt rein von der Inhaltsbeschreibung am interessanten von allen.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen