Dienstag, 14. Oktober 2014

Rezension zu Fortes fortuna adiuvat - Den Mutigen hilft das Glück


Fortes Fortuna Adiuvat

Jennifer Wolf

Erschienen im impress Verlag

Der Klappentext
Wir schreiben das Jahr 2047. Miriams und Elias' Tochter Lilly ist zu einer bildhübschen jungen Frau herangewachsen, die sich als Model ihren eigenen Unterhalt verdient. Deren Bruder David geht in seiner Rolle als Prinz und Herzensbrecher auf und führt ein unbeschwertes Leben. Nur in der Liebe scheint es bei beiden nicht recht zu klappen. Lillys Herz schlägt für den Falschen und David hält sich von Beziehungen so fern, wie es nur geht. Kein leichtes Los für die Eltern und sicherlich ihre größte Sorge, wäre da nicht die Organisation »Pro Humanity«, die das Königspaar täglich in die Enge treibt. Von all dem völlig unberührt ist hingegen die Tierarzthelferin und »Normalsterbliche« Romy, die sich in dem übernatürlichen Trubel als viel zu gewöhnlich empfindet. Dabei wird gerade sie dem Leben der Königskinder eine völlig andere Richtung geben… Dies ist ein Spin-off der Sanguis-Trilogie.
Meine Meinung
In dieser Geschichte geht es um die Geschwister Lilly und David. Die Kinder von Miriam und Elias. Es kommen viele alte Bekannte vor und man kommt gut in die Geschichte rein. Lilly ist ein begehrtes Model und steht auf eigenen Beinen. Nur in Sachen Liebe klappt es nicht. Denn sie hat sich in den falschen verliebt und Michael bringt sie regelmäßig auf die Palme. David ist der Prinz der Vampire und ein regelrechter Herzensbrecher. Bis er Romy begegnet. Den Romy weckt in ihm Gefühle, die er sich nicht erklären kann. Man muss die beiden Geschwister einfach mögen. Sie sind immer freundlich und nett zu ihren Mitmenschen/ Vampiren. Romy, die eigentlich mit richtigen Namen Romina Schneider heißt, arbeitet bei dem Onkel der beiden. David ist ein Gestaldwandler und hat eine Tierarztpraxis. Für Romy ist er so eine Art Ersatzvater. Sie liebt und lebt für ihren Job und so ist es für sie selbtverständlich zu helfen, wenn es Schwierigkeiten gibt. Und die gibt es auf einmal zur genüge. Dabei lernt sie David und Lilly kennen und lieben. Auch ihre Mitbewohnerin Merle peppt die Story auf und man lernt alle sehr gut kennen. Die Charaktere entwickeln sich in der Geschichte weiter und es ist eine Freude dies mitzuerleben. Auch Miriam und Elias sind einfach königlich geworden. Sie habdeln und leben auch so. Zwar kommen sie nur am Rande vor, doch auch das passt gut in die Story. Es macht Spaß weiter zu lesen und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Mein Fazit
Es ist eine tolle Fortsetzung und Jennifer Wolf versteht es einen neugierig auf mehr zu machen. Von mir volle 5 von 5 Bäume.
 


Kommentare:

  1. Huhu,

    hört sich gut an! Auch das Cover finde ich sehr schön :-)

    LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja, ja das Cover ist toll und ich kann dir das Buch nur empfehlen! :)
      Lg Mirjam

      Löschen