Sonntag, 26. Juli 2015

[Blogtour] Sex and the Dorf Tag 2- Die Hauptfiguren


Hallo und herzlich Willkommen zum zweiten Tag der " Sex and the Dorf" Blogtour. Ich darf euch heute die Hauptfiguren aus dem Buch vorstellen. Da gibt es so viele und ich habe mir mal die wichtigsten raus gesucht. Also viel Spaß beim stöbern und lesen.

Anfangen tue ich mit den einzigen drei Ü30 Single Frauen in Büttelsbüttel.  Hauptprotagonisten Caroline Punke, auch Caro genannt. Sie wird von heute auf morgen von ihrem Freund verlassen und fällt in ein sehr tiefes Loch. Doch dann beschließt sie von Hamburg aufs Land zu ziehen wo sie beim Büttelsbüttler Boten als Redakteurin einen Job bekommt. Sie ist sehr verunsichert und das Landleben bringt so einige Tücken mit sich.

Als  zweites ist da noch Irmela Fuchs, Saranya genannt. Sie hatte ein Burnout und kommt aus München und ist die typische Karrierefrau. Immer gestylt und nur das Beste vom Besten am Laib. Ihre Meinung sagt sie gerade raus und bringt Schwung ins kleine 360 Leute Seelendorf.

Die dritte Ü30 Frau ist Nelly. Mit richtigem Namen Nele Bente. Sie lebt schon immer im Dorf und arbeitet im Heimatmuseum und im dazu gehörigem Café. Sie liebt die es zu backen und entpuppt sich als große Künstlerin im Malen und Zeichen.
Nun zu den Nebenprotagonisten aus dem Buch.
Da gibt es zum einen Wilma. Sie ist schon über 90 und ist sowas von Aufgeklärt und offen, das es den Mädels manchmal die Sprache verschlägt. Sie bringt die drei Frauen auf Trab.

Dann kommt Knut Groß. Er ist der Vater von Johan und Caros Vermieter, der immer genau weiß wann Caro seine Gegenwart braucht. Sein Sohn Johan wohnt in Hamburg und hat dort ein erfolgreiches Architektenbüro. Die beiden haben ihr Herz auf dem richtigen Platz, auch wenn es manchmal nicht so scheint.
                                                                                                         
 Birk und Holm Fiete sind für die Kirchen in Dorf zuständig. Birk ist Dorfpfarrer und sein Sohn Holm Küster und ein großer Papstfan.

   Zum Schluss gibt es da noch Geert- Helge Hahn, der Redaktionschef vom Büttelsbüttler Boten und Herr Paul, der Ortsbeirat. Die beiden tauchen immer dann auf, wenn es am unpassensten ist.
    
So ich hoffe ihr habt einen kleinen Eindruck von den Hauptfiguren bekommen und habt Lust das Buch zu lesen.

Natürlich gibt es auch was schönes zu gewinnen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr nur die folgende Frage beantworten und schon seit ihr im Lostopf.

 Meine heutige Frage lautet:
Würdet ihr aus Liebe oder auch aus Liebeskummer alles aufgeben und aus der Stadt/ vom Land aufs Land/ in die Stadt ziehen?
          
Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Zu gewinnen gibt es 5 Print Ausgaben von Sex and the Dorf

Hier findet ihr noch alle Stationen unserer Blogtour:
Blogtourfahrplan 25.7.-30.7.2015 
25.7. Wie finde ich den richtigen Mann?
Bianca von www.bibilotta.de
26.7. Hauptfiguren
Mirjam von HIER
27.7. Interview mit Julia Kaufhold
Daniela von www.booksline.net
28.7. Leben in der Stadt vs. Landleben
29.7. Projektziel: Glücklich sein
Vanessa von www.buchtempel.net
30.7. Gewinnerbekanntgabe auf allen teilnehmenden Blogs
Ich wünsche euch sehr viel Spaß bei der Tour! 

Donnerstag, 23. Juli 2015

Rezension zu Mein Leben für Deins

Mein Leben für Deins

Amber Kizer

Erschienen im cbt Verlag

Der Klappentext
Ein schrecklicher Autounfall setzt Jessica Chains Leben ein Ende. Und doch lebt sie weiter, denn ihre Eltern entscheiden sich, ihre Organe zu spenden. An Samuel, Vivian, Leif und Misty. Vier Teenager, vier Schicksale voller Schmerzen, Ängste, Einsamkeit und Hoffnung – und über allen schwebt Jessica, begleitet und beobachtet sie: »Mein Leben hatte eine Bedeutung, aber nicht, als ich noch lebendig war, sondern erst durch meinen Tod … «
Mein Meinung
Die Autorin hat sich hier an ein ganz schwieriges Thema heran gewagt. denn wer von uns gesunden Menschen denkt schon oft über Organspende und den Tod nach. Doch durch dieses Buch wird man zum Nachdenken angeregt und man weiß das es einen jeder Zeit selber treffen kann.
Es geht um Jessica. Sie ist ein eher unauffälliges Mädchen und kaum einer kennt sie an ihrer Schule. Als sie auf dem Weg zu einer Party ist passiert das schrecklichste was einer Familie passieren kann. Sie hat einen tödlichen Unfall und die Eltern stehen vor einer schwierigen Entscheidung- sollen sie die Organe spenden? Sie entscheiden sich dafür und retten so vier jungen Menschen das Leben. Die Geschichte wird aus der Sicht von Jessica erzählt. Die nicht ins Jenseits geht sondern als Geist mit ihren Organemfängern verbunden ist. So kann sie zu jeder Zeit zwischen den einzelnen hin und her switchen. Die Art ihre Geschichte zu erzählen macht es einem leicht nicht sofort in Tränen auszubrechen bei diesem doch so ernstem Thema. Zumal hat sie einen sehr trockenen Humor und auch die Gefühlswelt der vier anderen wird toll wieder gegeben.
Vivian leidet an Mukoviszidose und schmiedet keine Pläne. Sie liebt das malen. Als ihr Lunge und Herz implantiert werden, denkt sie trotzdem nicht ans lange Leben und eine große Zukunft. Bis sie auf Leif trifft! Denn er bringt Gefühle in ihr zum Vorscheinen die sie nicht haben möchte.
Leif hatte eine große Karriere als Profi Footballspieler vor sich. Zumindest war das der Plan seiner Eltern. Als er bei einem Unfall eine Gewebe und Knochenspende bekommt ist diese aber vorbei. Was soll er jetzt tun? Als er Vivian kennen lernt zeigt er ihr das das Leben lohnenswert ist und sie ihre zweite Chance nutzen sollte.
Misty ist ein sehr armes Mädchen. Ihre Eltern können weder die sehr hohen Arztkosten noch die Medikamente bezahlen und sie wünscht sich das sie nie diese Organspende bekommen hätte. Zu Hause ist seitdem nur noch Streit und nur in der Bibliothek findet sie Ruhe. Hier lernt sie auch Sam kennen, aber nicht persönlich sondern in einer Community.
Sam ist ein Einzelgänger. Er ist lieber zu Hause und verliert sich in der virtuellen Welt. Er hat eine Community für Wunder aller Art gegründet. Als er hier Misty kennen lernt ensteht eine große Freundschaft zwischen den beiden.
Irgendwie sind alle vier Spender miteinander verbunden und das bringt eine wunderbare und doch traurige Geschichte hervor.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin.
Mein Fazit:
Mit " Mein Leben für Deins " hat Amber Kizer eine sehr emotionale und tiefe Geschichte mit einem ernstem Thema geschrieben. Von mir dafür volle 5 von 5 Bäume.